Fairtrade zertifiziertes Gold 20.06.2016 19:40

Fairtrade zertifiziertes Gold

Fairer Handel, zertifiziert mit einem Fairtrade-Siegel, ist den Verbrauchern von vielen Lebensmitteln und Textilien bekannt, es gibt ihn aber auch bei Gold. Das Fairtrade-Zertifikat für Gold bedeutet, dass die Förderung unter menschenwürdigen Bedingungen und unter Berücksichtigung des Umweltschutzes stattfand. Weltweit wird viel Gold im kleingewerblichen Bergbau gefördert, diese Minenarbeiter und ihre Familien sind auf fairen Handel bei Gold angewiesen.

Worauf kommt es bei Fairtrade Gold an?

Zentral für fair gehandeltes Gold sind ein stabiler Mindestpreis, die Einhaltung des Arbeits- und Umweltschutzes sowie nicht zuletzt die Fairtrade-Prämie. Juweliere und Goldschmiede prägen das Fairtrade-Siegel auf Goldbarren, Ringe, Ohrschmuck und weitere Goldprodukte auf. Die Bedeutung erschließt sich aus der Dimension des weltweiten Goldbergbaus im Kleingewerbe, von welchem mehr als 100 Millionen Menschen abhängig sind - die Arbeiter, ihre Familien, Zulieferer und lokale Händler. Im Bergbau selbst wird in der Regel zu wenig verdient, außerdem fehlt die nötige Infrastruktur vor Ort, also in den betreffenden Gemeinden der Staaten (Südamerika, Asien, Afrika) mit den betreffenden Vorkommen. Die Trinkwasserversorgung und Sanitäreinrichtungen, die Gesundheitsfürsorge und die Schulbildung sind unterentwickelt. Die Fairtrade-Organisationen (es gibt mehrere) setzen sich für die bessere Entwicklung und damit für den Schutz von Menschen und ihrer Umwelt ein. MinenarbeiterInnen können damit ihre Situation durch eigene Arbeit und dabei nachhaltig verbessern.
 

Da Fairtrade-Gold einen garantierten Mindestpreis und die Fairtrade-Prämie bietet, können die Minenarbeiter prekären Bedingungen entgehen. Ihre finanzielle Sicherheit steigt, sie müssen sich nicht mehr grenzenlos ausbeuten lassen. Die Fairtrade-Prämie ist eine zusätzliche Einnahme, die nach demokratischen Verteilungsprinzipien in Gemeinschaftsprojekte der Gemeinden fließt, darunter in Schulen und Gesundheitszentren. Auch lassen sich damit betriebliche Abläufe verbessern. Ein wichtiges Anliegen ist die Förderung von formalisiertem (auf gesetzlichen und administrativen Grundlagen basierenden) sowie vollkommen legalem Bergbau. Das Fairtrade-Siegel können nur Bergbau-Gemeinschaften erhalten, die vollkommen legal arbeiten. Legale, formalisierte Minenorganisationen schützen die Rechte von Minenarbeitern. Europäische Käuferinnen und Käufer tragen dazu bei, indem sie nur Fairtrade-zertifiziertes Gold kaufen.

Ab sofort können Sie die Fairtrade Goldbarren online und unkompliziert bei uns bestellen!!!